Das entfernte Gefühl

Das „Theater zum Einsteigen“ macht wieder einmal Station in unserer Kreuzkirche in Löhne, diesmal am Sonntag, den 10. November um 19.30 Uhr.

Das christliche Schauspielprojekt ist eine Besonderheit in der Theaterlandschaft. Talentierte Spielerinnen und Spieler aus Kirchengemeinden erklären sich bereit, in einem abendfüllenden Stück unter Anleitung des Projekttrainers Ewald Landgraf mitzuwirken. Jedoch muss kein Zuschauer Sorge haben, spontan auf die Bühne gerufen zu werden! Denn das Einsteiger-Team steht bereits fest: Es spielen aktuell Leute verschiedener Osnabrücker Kirchengemeinden mit.

Das Konzept „Theater zum Einsteigen“ ist eine Idee des Theatervereins ‚Die Aussteiger e.V.‘ Intensiv vorbereitet gehen die Laienspieler für einige Tage auf Tournee. Durch gelungene Musikauswahl und Licht wird die emotionale Seite der Theaterstücke zusätzlich zum Klingen gebracht. Seit 2004 wurden über 700 Aufführungen dieser Werke von verschiedenen Teams dargeboten.

Zum Inhalt des aktuellen StückesTZE image001

Maja ist emotional. Außerordentlich emotional. Sie kann sich freuen wie eine Schneekönigin, trauern wie ein Hund, fluchen wie ein Rohrspatz und wütend werden wie ein südländischer Fußballtrainer. Inzwischen kann sie sich selbst nicht mehr leiden und fühlt sich als Fehler Gottes, der ausgebügelt werden muss. Ein neu entwickeltes Hormonpräparat soll die Lösung bringen: Alle Gefühle werden dadurch ausgelöscht. Eine Wirkung, die unumkehrbar ist! Da beschließt ihre Familie einzugreifen – mit kuriosen Methoden. Ob sie wohl Erfolg haben?

Die herzige Komödie ist ein humorvolles Plädoyer für mehr Zufriedenheit mit sich und mit anderen und ein liebevoller Zuspruch an unsere Persönlichkeiten.

Autor Ewald Landgraf schreibt seit 1998 abendfüllende Theaterstücke, die hauptsächlich von Landes- und Freikirchen veranstaltet werden. Er nutzt diese Nische erfolgreich in diversen Theaterprojekten und macht dadurch Kirche und Glaube auf unterhaltsame Weise zum Thema.

Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.theater-zum-einsteigen.de